FANDOM


Schlechter Scherz (1)
Wiki.png
Erstausstrahlung Flag of Germany.svg {{{Ausstrahlung}}}
Originaltitel (engl.) Euphoria (Part 2)
Erstausstrahlung Flagge der USA.png 03.05.2006
Staffel 2
Episodennummer 21(43)
Drehbuchautor Matt Whitten
Regisseur Daniel Semel
Gaststar(s) Charles S. Dutton
Diagnose Primäre amöbische Meningoenzephalitis
Vorherige Folge Schlechter Scherz (1)
Nächste Folge Ein Problem ist nur das Leben


Schlechter Scherz (2) ist der Name der 21. Episode der zweiten Staffel und der zweite Teil der Doppelfolge, die mit Schlechter Scherz (1) begann. Im englischen Original wurden die beiden Folgen an aufeinanderfolgenden Abenden ausgestrahlt.

HandlungBearbeiten

EpisodenhandlungBearbeiten

House will Joe's Hirn biopsieren; Cuddy verbietet das, da seine Leiche hochansteckend ist. House interessiert das natürlich nicht, weswegen er Foreman (der sich, wie wir uns entsinnen, in einer Quarantänekammer mit Joe's Leiche befindet) anweist, die Hirniopsie durch Joe's Auge durchzuführen. Cuddy will das verhindern (lassen), doch das erweist sich als unnötig, denn unterdessen ist auch Foreman erblindet. Wie Joe will natürlich auch er das nicht wahrhaben. House' Aussage nach hat er noch höchstens 36 Stunden zu leben. Da House' Team keine Ahnung hat, an was Foreman und Joe leiden könnten, behandeln sie ihn einfach blind auf sämtliche Virusinfektionen; Joe's Leiche wird unterdessen in einem Kellerraum eingesperrt. House kehrt unterdessen in Joe's Wohnung zurück und wiederholt mit seiner Ratte [[Steve McQueen|Steve McQueen
Steve McQueen.jpg

Steve McQueen

]] Foreman's Schritte, in der Hoffnung, dass die Ratte einen Schwindelanfall erleidet und so einen Hinweis auf den Krankheitserreger gibt. Foreman kann plötzlich wieder sehen - irgendeines der Medikamente hat gewirkt. Die Frage ist nur, welches. Auch haben die Medikamente Foreman's Organe geschädigt, besonders seine Pankreas. Foreman's [[Rodney Foreman|Vater
Nigger.jpg

Rodney Foreman

]] kommt, da Eric ihn angerufen hat. House versucht, ihn für seine Zwecke einzubinden, indem er Cuddy mit seiner Anwesenheit zu beeinflussen sucht - das misslingt. Durch die durch den Organschaden erzwungene Absetzung der Medikamente verschlechtert sich Foreman's Zustand wieder zusehends - und auch weiterhin schneller, als es bei Joe der Fall war. Auf den Grund dafür kommt House recht bald: Joe's Legionellose. Daraufhin induziert House auch bei Foreman eine solche. Da sich bei House' Ratte immer noch keine Symptome ergeben, leitet House aufgrund der Tatasachen, dass die vermeintliche Erkrankung Ratten, aber nicht Menschen angreift, und im Allgemeinen vom Immunsystem nicht erkannt wird (sowohl Foreman's als auch Joe's Infektionstests waren negativ), eine neue Diagnose her: Listeriose. Foreman's Schmerzen werden immer schlimmer; eine tiefe Hirnbiopsie soll seine Krankheit klären. Diese kann jedoch tödlich verlaufen. Beim narkotisieren bittet Foreman Cameron, sich um seine Angelegenheiten kümmern, sollte er nicht überleben, und entschuldigt sich bei ihr. Diese willigt ein, nimmt di Entschuldigung jedoch nicht an. Sie möchte den Streit nach der OP klären. Kurz bevor Foreman einschläft, nimmt sie seine Entschuldigung dann doch an. House stellt sich gegen die potenzeill gefährliche Operation und kehrt ein letztes Mal in Joe's Wohnung zurück, wo er, nach wenigen Fehlschlägen, eine Taubentränke entdeckt, die voller Naegleria-Bakterien steckt - das hat aber auch Cameron bereits herausgefunden, die die Biopsie bereits durchgeführt hat. Foreman (und auch Joe) leiden bzw. litten an Primärer amöbischer Meningoenzephalitis. Als Foreman aus dem Koma erwacht, ist er zwar physisch in Ordnung, allerdings leidet er an einer Links-Rechts-Verwechlungsneurologiedingsbums.[[Rodney Foreman|
Nigger.jpg

Rodney Foreman

]]
Steve McQueen.jpg

Steve McQueen

Foreman's Schritte, in der Hoffnung, dass die Ratte einen Schwindelanfall erleidet und so einen Hinweis auf den Krankheitserreger gibt. Foreman kann plötzlich wieder sehen - irgendeines der Medikamente hat gewirkt. Die Frage ist nur, welches. Auch haben die Medikamente Foreman's Organe geschädigt, besonders seine Pankreas. Foreman's [[Rodney Foreman|Vater
Nigger.jpg

Rodney Foreman

]] kommt, da Eric ihn angerufen hat. House versucht, ihn für seine Zwecke einzubinden, indem er Cuddy mit seiner Anwesenheit zu beeinflussen sucht - das misslingt. Durch die durch den Organschaden erzwungene Absetzung der Medikamente verschlechtert sich Foreman's Zustand wieder zusehends - und auch weiterhin schneller, als es bei Joe der Fall war. Auf den Grund dafür kommt House recht bald: Joe's Legionellose. Daraufhin induziert House auch bei Foreman eine solche. Da sich bei House' Ratte immer noch keine Symptome ergeben, leitet House aufgrund der Tatasachen, dass die vermeintliche Erkrankung Ratten, aber nicht Menschen angreift, und im Allgemeinen vom Immunsystem nicht erkannt wird (sowohl Foreman's als auch Joe's Infektionstests waren negativ), eine neue Diagnose her: Listeriose. Foreman's Schmerzen werden immer schlimmer; eine tiefe Hirnbiopsie soll seine Krankheit klären. Diese kann jedoch tödlich verlaufen. Beim narkotisieren bittet Foreman Cameron, sich um seine Angelegenheiten kümmern, sollte er nicht überleben, und entschuldigt sich bei ihr. Diese willigt ein, nimmt di Entschuldigung jedoch nicht an. Sie möchte den Streit nach der OP klären. Kurz bevor Foreman einschläft, nimmt sie seine Entschuldigung dann doch an. House stellt sich gegen die potenzeill gefährliche Operation und kehrt ein letztes Mal in Joe's Wohnung zurück, wo er, nach wenigen Fehlschlägen, eine Taubentränke entdeckt, die voller Naegleria-Bakterien steckt - das hat aber auch Cameron bereits herausgefunden, die die Biopsie bereits durchgeführt hat. Foreman (und auch Joe) leiden bzw. litten an Primärer amöbischer Meningoenzephalitis. Als Foreman aus dem Koma erwacht, ist er zwar physisch in Ordnung, allerdings leidet er an dem Gerstmann-Syndrom.

kommt, da Eric ihn angerufen hat. House versucht, ihn für seine Zwecke einzubinden, indem er Cuddy mit seiner Anwesenheit zu beeinflussen sucht - das misslingt. Durch die durch den Organschaden erzwungene Absetzung der Medikamente verschlechtert sich Foreman's Zustand wieder zusehends - und auch weiterhin schneller, als es bei Joe der Fall war. Auf den Grund dafür kommt House recht bald: Joe's Legionellose. Daraufhin induziert House auch bei Foreman eine solche. Da sich bei House' Ratte immer noch keine Symptome ergeben, leitet House aufgrund der Tatasachen, dass die vermeintliche Erkrankung Ratten, aber nicht Menschen angreift, und im Allgemeinen vom Immunsystem nicht erkannt wird (sowohl Foreman's als auch Joe's Infektionstests waren negativ), eine neue Diagnose her: Listeriose. Foreman's Schmerzen werden immer schlimmer; eine tiefe Hirnbiopsie soll seine Krankheit klären. Diese kann jedoch tödlich verlaufen. Beim narkotisieren bittet Foreman Cameron, sich um seine Angelegenheiten kümmern, sollte er nicht überleben, und entschuldigt sich bei ihr. Diese willigt ein, nimmt di Entschuldigung jedoch nicht an. Sie möchte den Streit nach der OP klären. Kurz bevor Foreman einschläft, nimmt sie seine Entschuldigung dann doch an. House stellt sich gegen die potenzeill gefährliche Operation und kehrt ein letztes Mal in Joe's Wohnung zurück, wo er, nach wenigen Fehlschlägen, eine Taubentränke entdeckt, die voller Naegleria-Bakterien steckt - das hat aber auch Cameron bereits herausgefunden, die die Biopsie bereits durchgeführt hat. Foreman (und auch Joe) leiden bzw. litten an Primärer amöbischer Meningoenzephalitis. Als Foreman aus dem Koma erwacht, ist er zwar physisch in Ordnung, allerdings leidet er an dem Gerstmann-Syndrom.

SerienhandlungBearbeiten

Serienhandlung = Episodenhandlung

AmbulanzpatientenBearbeiten

Eine Mutter berichtet, dass ihre kleine, höchstens siebenjährige Tochter im Auto "Krampfanfälle" hat. Sie vermutet, dank Internet, Epilepsie. In Wahrheit tut die Kleine allerdings etwas ganz anderes: Sie, wie House es ausdrückt, juhu ihre huhu: Sie masturbiert.

TriviaBearbeiten

  • Während der Episode konsumierte Vicodin-Tabletten:
ev

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki