Fandom

Dr. House Wikia

Kratzer im Lack

117Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Kratzer im Lack (engl. Skin Deep) ist die 13. Episode der zweiten Staffel.

Kratzer im Lack
Wiki.png
Erstausstrahlung Flag of Germany.svg  ?
Originaltitel (engl.) Deep Skin Deep
Erstausstrahlung Flagge der USA.png 20.02.2006
Staffel 2
Episodennummer 13(35)
Drehbuchautor Russel Friend
Garrett Lerner
Regisseur Dan Attias
Gaststar(s) Cameron Richardson
Diagnose Hodenkrebs /männlicher Pseudohermaphroditismus
Vorherige Folge Resultate mit Geduld …
Nächste Folge Sex wird unterschätzt
Alex.jpg

Alex


HandlungBearbeiten

EpisodenhandlungBearbeiten

Die 15-jährige Alex, ein aufstrebendes Supermodel, wird nach einem gewalttätigen Ausbruch und einer darauffolgenden Kataplexie auf dem Catwalk ins Princeton-Plainsboro eingeliefert. Sie schwitzt ungewöhnlich stark und leidet an Magenbeschwerden und Übelkeit. Ein Toxscreen bringt Valium- und Heroinkonsum zutage. Cameron vermutet nichtsdestotrotz neurologische Gründe. House ordnet eine Art Extrementgiftung an, die Alex innerhalb einer Nacht von so gut wie allen Heroinspuren befreit, da andernfalls, bei einer normalen, vierwöchigen Entgiftung, eine eventuelle, vom Heroin überdeckte Krankheit großen Schaden verursachen könnte. In der Nacht erleidet Alex, die für den Entzug in ein künstliches Koma versetzt wurde, einen Herzinfarkt. House weigert sich trotzdem, sie aufzuwecken, da die Schmerzen zu stark wären, die sie erleiden würde. Als Alex am nächsten Tag erwacht, leidet sie an anterograder Amnesie, dem Verlust des Kurzzeitgedächtnisses; für Foreman ein Zeichen einer Hirnschädigung infolge des Stops der Luftzufuhr während des Herzinfarkts. House hält dies allerdings für unrealistisch, da die Nullinie der Patientin lediglich 30 Sekunden dauerte. Eine Posttraumatische Belastungsstörung infolge sexuellen Missbrauchs durch ihren Vater hält er für wesentlich wahrscheinlicher. Dies stellt sich tatsächlich als wahr heraus. Außerdem zuckt Alex nun unkontrolliert mit ihren Gliedmaßen. Allerdings hat sie, nichtsdestotrotz, keine PTBS. Cameron verrät Alex' Vater an Cuddy, welche das Jugendamt verständigt. Eine Gehirnbiopsie bringt keine Ergebnisse; House vermutet einen Tumor irgendwo in ihrem Körper, in Kombination mit einem paraneoplastischen Syndrom, welches Antikörper zu einem Angriff auf das Gehirn verleiten würde. Das beweist House durch die Gabe von Immunglobulin, welches die Zuckungen stoppt. Zunächst kann allerdings kein Tumor gefunden werden. Als sowohl Alex als auch ihr Vater vor der Jugendamtsvertreterin leugnen, dass es jemals zum Geschlechtsverkehr zwischen ihnen gekommen wäre, nimmt Cameron sie ins Gebet; ihr gegenüber gibt Alex zu, dass sie nicht nur mit ihrem Vater, sondern auch mit Lehrern o.ä. geschlafen hat, um daraus Vorteile zu ziehen. Die Initiative ging also keineswegs von ihrem Vater aus, vielmehr machte sie ihn sogar betrunken. Bei einem MRT in Anschluss an einen Ambulanzpatientenbesuch entdecken House und Cameron nicht nur einen Tumor, sondern auch Hoden. Alex ist nicht, wie von außen ersichtlich, ein Mädchen, sondern ein Junge mit weiblichen Geschlechtsmerkmalen. Da ihre/seine Hoden nicht wie normale Hoden sind, sondern zu großen Teilen aus reinem Östrogen bestehen, wirkt Alex bereits in jungen Jahren wie eine perfekte Frau. Und, zu guter letzt, hat sie/er nicht nur Hoden, sondern auch Tumore an selbigen.

SerienhandlungBearbeiten

Die Schmerzen in House' Bein werden zunehmend schlimmer, was ihn hektisch und unkonzentriert macht. Dies wird während der Folge mehrfach thematisiert. Bei einem MRT stellt Wilson fest, dass House' Bein sich in zwei Jahren in keinster Weise regeneriert hat; er führt weiterhin den zunehmenden Schmerz auf den endgültigen Bruch zwischen House und Stacy zurück, was House vehement bestreitet. Er bittet Cuddy um Morphium, da die Schmerzen zu stark werden würden, was sie ihm gewährt, allerdings erst, als er ihr sein entstelltes Bein zeigt. Als er Cuddy um eine weitere Dosis bittet, eröffnet sie ihm allerdings, dass sie ihm nur ein Placebo gegeben hat, was Wilsons These bestätigt, dass House nur wegen seiner privaten Probleme größere Schmerzen als sonst hatte.

AmbulanzpatientenBearbeiten

Ein Mann mittleren Alters berichtet House von morgendlicher Übelkeit und ähnlichen Symptomen einer Schwangerschaft. House fragt ihn daraufhin, ob die Frau des Mannes schwanger sei, was dieser bejaht. House diagnostizert draufhin das Couvade-Syndrom, auch bekannt als "mifühlende Schwangerschaft". Als der Patient erneut in die Sprechstunde kommt, nun allerdings von Cuddy behandelt wird, sind ihm bereits deutlich sichtbare Brüste gewachsen. Bei einem dritten, kurzen Aufeinandertreffen will House der Frau des Patienten, die gerade, wie auch ihr Mann, Wehen hat, die Erkrankung ihres Mannes erklären, bricht jedoch mitten im Satz ab, da ihm die Lösung von Alex' Fall einfällt.

TriviaBearbeiten

  • House' Weigerung, die Patientin aufzuwecken, da ihre Schmerzen zu stark wären, ist vor allem interessant, wenn man berücksichtigt, dass er in der vorhergehenden Folge Resultate mit Geduld … das genaue Gegenteil tat
  • Während der Episode konsumierte Vicodin-Tabletten: 1

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki